MVV übernimmt Beegy vollständig

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV hat den bisher als Gemeinschaftsunternehmen mit dem Münchener Handels- und Dienstleistungsunternehmen BayWa und dem irischen Wärmetechnologieanbieter Glen Dimplex geführten Lösungsanbieter im Bereich des dezentralen Energiemanagements Beegy komplett übernommen. Das hat MVV am Donnerstag in Mannheim mitgeteilt. Nach den Worten von MVV-Vertriebsvorstand Ralf Klöpfer ist MVV von dem Marktpotenzial dezentraler Energielösungen überzeugt: „Wir werden daher die Weiterentwicklung der von Beegy aufgebauten Geschäftsmodelle – sowohl im Privat- wie im Geschäftskundenbereich – in den kommenden Jahren vorantreiben.“ Die Partner hatten Beegy Ende 2014 als Joint Venture gegründet, um gemeinsam Geschäftsmodelle für den Zukunftsmarkt dezentrales Energiemanagement aufzubauen. Vereinbart wurde [...]

BASF zum 17. Mal in Folge im Dow Jones Sustainability World Index vertreten

BASF gewürdigt für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeitsberichterstattung BASF wurde erneut in den Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) aufgenommen. Der Chemiekonzern erzielte in diesem Jahr besonders gute Ergebnisse für sein umfassendes Innovationsmanagement, seine Berichterstattung über ökologische und soziale Aspekte sowie für seine fokussierte Wesentlichkeitsanalyse. Der DJSI World ist einer der bekanntesten Nachhaltigkeitsindizes und umfasst die führenden 10 % der 2.500 größten Unternehmen im S&P Global Broad Market IndexSM, die wegen ihrer Nachhaltigkeitsleistung ausgewählt wurden. BASF ist im 17. Jahr in Folge im DJSI World vertreten. Die gelisteten Unternehmen müssen kontinuierliche Verbesserungen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit erzielen und werden [...]

Zwei starke Partner intensivieren langjährige Geschäftsbeziehung – FUCHS und DMG MORI vereinbaren Technologie-Partnerschaft

Die FUCHS PETROLUB SE und die DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Beide Unternehmen vertiefen ihre Geschäftsbeziehung und haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser sichert die enge Verbindung beider Unternehmen in einer Technologie-Partnerschaft. Gemeinsam wollen sie mit innovativen Produktentwicklungen Maßstäbe im Bereich Schmierstoffe für Werkzeugmaschinen setzen. Das Ziel der Technologie-Partnerschaft ist es, gemeinsam neue Schmierstoff-Lösungen und -Services für Werkzeugmaschinenanwendungen zu entwickeln. Auch die Digitalisierung von Produktionsprozessen sowie das Condition Monitoring von Maschinen und Anlagen soll weiter vorangetrieben werden. "Für eine bestmögliche Produktivität bei einer intensiven Werkstückbearbeitung auf Werkzeugmaschinen ist der Einsatz des richtigen Schmierstoffs entscheidend. Wir freuen uns, mit [...]

Personelle Veränderung im Aufsichtsrat von HeidelbergCement

Das Amtsgericht Mannheim hat auf Antrag des Unternehmens den Aufsichtsrat der HeidelbergCement AG ergänzt und Frau Margret Suckale als Vertreterin der Anteilseigner zu dessen Mitglied bestellt. Sie folgt Herrn Alan Murray, der sein Amt niedergelegt hatte. Die Bestellung ist befristet bis zur Nachwahl durch die nächste Hauptversammlung der HeidelbergCement AG am 9. Mai 2018. „Wir freuen uns, dass wir mit Frau Margret Suckale eine erfahrene Managerin aus der Industrie als neues Mitglied für unseren Aufsichtsrat gewinnen konnten“, erklärt Fritz- Jürgen Heckmann, Aufsichtsratsvorsitzender der HeidelbergCement AG. „Ihre reichhaltige Erfahrung und Kompetenz in der Grundstoffindustrie und der operativen Leitung eines Verbundstandortes sind [...]

IBM und SAP entwickeln gemeinsame Branchenlösung für den Handel und die Konsumgüterindustrie

Armonk, New York, und Walldorf, 24.08.2017 – IBM und SAP arbeiten an einer gemeinsamen Lösung für den Handel und die Konsumgüterindustrie, mit der sich sowohl die Profitabilität steigern als auch Kundenerlebnisse verbessern lassen. Die Lösung nutzt echtzeitnahe Daten, um die Planung und Umsetzung von Verkaufsstrategien im Ladengeschäft deutlich zu verbessern. Spezielle Datenquellen wie der cloudbasierte Service IBM Metro Pulse, durchlaufen die SAP Cloud Platform und liefern die Basis für schnelle Entscheidungen. Diese zugrundeliegenden Informationen basieren auf Echtzeit-Geschäftsprozessen, Marktsignalen, die nahezu in Echtzeit bereitgestellt werden und einem digitalen Kern zur eigentlichen Umsetzung. Im Rahmen der Partnerschaft ist dies der erste Schritt [...]

„Future Communities“: Heidelberg erhält Förderung des Landes in Höhe von rund 42.000 Euro

Übergabe des Förderbescheides durch Minister Strobl in Stuttgart / Projekt zur barrierefreien Routenplanung Die Stadt Heidelberg erhält vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Projektes „Städte und Gemeinden 4.0 – Future Communities“ Fördermittel in Höhe von rund 42.000 Euro. Thomas Strobl, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, hat den Förderbescheid und die dazugehörige Urkunde am 24. August 2017 im Innenministerium in Stuttgart an Nicole Huber, Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters und Koordinatorin des Fördermittelantrags der Stadt Heidelberg, übergeben. Die Stadt Heidelberg erhält die Förderung für das Projekt „Routenplanung für Barrierefreiheit“. „Wir wollen jede einzelne der 1.101 Kommunen in Baden-Württemberg bei [...]

EML: Ideenfabrik mit Mehrwert

Vom Datenspeicher Tesafilm bis zur Sprachtechnologie: Heidelberger IT-Forschungsunternehmen EML Europan Media Laboratory GmbH feiert 20-jähriges Bestehen. Heidelberg. Was verbindet Tesafilm als Datenspeicher, ein digitales Stadtinformationssystem und eine Sprachsteuerung fürs Auto miteinander? Sie entstanden alle im Heidelberger IT-Forschungsunternehmen EML European Media Laboratory GmbH, das in diesem Sommer sein 20-jähriges Bestehen feiert. „Das EML ist eine Ideenfabrik“, erläuterte Prof. Andreas Reuter bei der Übergabe der Jubiläumsurkunde am Firmensitz im Mathematikon durch den Vertreter der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar, Dr. Thilo Schenk. Aktuell entwickeln die rund 20 Mitarbeiter des EML Software und neue Methoden in der Sprachtechnologie, wie zum Beispiel Sprachsteuerungen [...]

MVV und Europa-Park schließen Partnerschaft bei Elektromobilität – Mit sauberer Power zum Europa-Park und nach Hause

Elektromobilität wird auch in Deutschland mehr und mehr zu einem nachhaltigen Baustein der Energiewende. Passend dazu entwickelt das Mannheimer Energieunternehmen MVV als einer der Vorreiter der Energiewende in Zusammenarbeit mit innovativen Partnern neue Geschäftsmodelle für eine moderne, zukunftsorientierte und nachhaltige Mobilität. Durch eine Partnerschaft mit dem Europa-Park im südbadischen Rust machen beide Unternehmen nun einen gemeinsamen Schritt auf diesem Weg. Dabei errichten die Inhaberfamilie Mack und die MVV-Tochter MVV Enamic auf dem Besucherparkplatz des Freizeitparks und des Hotel Resort zwei Ladesäulen, an denen vier Elektrofahrzeuge gleichzeitig geladen werden können. „Die Mobilität der Zukunft ist elektrisch, effizient und kommt lokal ohne Emissionen [...]

Italcementi wird Rechtsmittel gegen Bußgeldentscheidung der italienischen Kartellbehörde einlegen

Italcementi S.p.A., HeidelbergCement`s italienischer Tochtergesellschaft wurde heute eine Bußgeldentscheidung der italienischen Kartellbehörde zugestellt. Das zugrundeliegende Verfahren bezog sich auf angebliche verbotene Marktkoordination zwischen Wettbewerbern auf dem Italienischen Grauzementmarkt einschließlich abgestimmter Preiserhöhungen. Das Bußgeld beträgt 84 Mio EUR. Die Vorwürfe beziehen sich auf den Zeitraum von Juni 2011 bis Januar 2016, in dem Italcementi noch nicht zu HeidelbergCement gehörte. HeidelbergCement hat den damals kontrollierenden Anteilseigner von Italcementi vorsorglich informiert, weil der mit ihm geschlossene Anteilskaufvertrag eine übliche Absicherung gegen derartige Risiken enthält. HCAG nimmt die Entscheidung zur Kenntnis. Italcementi wird Rechtsmittel gegen die Entscheidung und das Bußgeld einlegen, da Italcementi davon [...]

Beteiligungsfonds Wirtschaftsförderung Mannheim investiert nach Exit in weitere Startups

Die Beteiligungsfonds Wirtschaftsförderung Mannheim (BWM) GmbH unterstützt technologieorientierte sowie kreativwirtschaftliche Startups mit Beteiligungskapital, damit diese wachsen und ihren Unternehmenswert steigern können. Nun hat der BWM erstmalig seine Anteile an einem geförderten Unternehmen, der OPAL – Operational Analytics GmbH, gewinnbringend verkauft. Mit diesem Exit, also dem Verkauf der Anteile am Unternehmen, stehen dem BWM neue finanzielle Mittel zur Verfügung. Diese werden für Investitionen in weitere Startups verwendet. Interessierte Gründungsunternehmen können sich ab sofort bewerben. Der BWM, 2011 mit Unterstützung der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg aufgelegt, hatte in acht Unternehmen investiert und war seit Mai 2015 ausfinanziert. Im November 2014 [...]

X