Wirtschaft der Region kompakt und auf den Punkt gebracht. Local business stories you love.


ku.bus Logo

Ausgabe #36 | 2017

Liebe ku.bus Leserinnen und Leser,

nachdem am vergangenen Samstag auch kalendarisch der Herbst begonnen hat, freuen wir uns, mit Ihnen gemeinsam in die “goldene Jahreszeit” zu starten. Nach der Ankunft von Spekulatius und Baumkuchen in den heimischen Supermarktregalen möchte man fast meinen, das Jahr 2018 stehe bereits kurz vor der Tür. Doch so weit ist es (zum Glück) noch lange nicht. Wir haben jedenfalls auch für 2017 noch so einiges in petto. Bleiben Sie also gespannt!

Definitiv dem Ende entgegen neigt sich seit Sonntagabend hingegen die Zeit der schwarzroten Bundesregierung. Auch wenn Bundeskanzlerin Merkel für weitere vier Jahre im Amt bleiben wird – nach einer „goldenen Jahreszeit“ sieht es derzeit weder für die CDU/CSU und noch viel weniger für den (ehemaligen) Koalitionspartner SPD aus. Während beide Volksparteien kräftig an Stimmen verloren, stehen die Zeichen fortan auf „Jamaika“. Aus wirtschaftlicher Perspektive verspricht diese Option durchaus kontroverse Koalitionsverhandlungen. In Sachen Digitalisierung könnte „Jamaika“ jedoch endlich dringend benötigte Akzente setzen. Insbesondere die FDP hatte sich das Thema im Wahlkampf auf die Fahnen geschrieben. Doch auch Kanzlerin Merkel erklärte erst kürzlich, die Digitalisierung „zur Chefsache machen“ zu wollen. Und auch Die Grünen wollen „mehr Digitalisierung wagen“. Wir dürfen also gespannt sein, ob das Thema „Digitalisierung“ tatsächlich weit oben auf der neuen Regierungsagenda landen wird, insofern eine Jamaika-Koalition tatsächlich zustande kommt.

Aus aktuellem Anlass möchten wir darüber hinaus an dieser Stelle hervorheben, dass die ku.bus-Redaktion für Toleranz, Vielfalt und ein friedliches Miteinander einsteht. Auch wir leben in unserem Team (kulturelle) Diversität und sind überzeugt davon, dass wir im Austausch mit anderen Kulturen viel mehr gewinnen können, als eine Minderheit in diesem Land dadurch an „Identität“ zu verlieren glaubt. Während andere „jagen“ oder sich etwas „zurückholen“ möchten, freuen wir uns vielmehr darauf, auch in den kommenden Jahren etwas dazuzugewinnen – und zwar zahlreiche weitere Erfolgsgeschichten aus unserer Metropolregion, die auch und gerade vom Austausch mit internationalen Kooperationspartnern profitiert.

Um Diversität im weiteren Sinne geht es auch in einem ausführlichen Interview, welches wir den Kollegen von Startup Mannheim gegeben haben. Wenn Sie mehr über unsere Gründungsgeschichte, unsere Vision von der Diversifizierung unseres Nachrichtenangebots, sowie unser neuestes Projekt TEDx Mannheim erfahren möchten, legen wir Ihnen besagtes Interview wärmstens ans Herz.

Neue Projekte nimmt in dieser Woche auch SAP ins Visier. Zum einen eröffnet der Softwareriese aus Walldorf in Ratingen-Ost bei Düsseldorf eine neue Niederlassung, die u.a. auch ein SAP Digital Studio beherbergt. Zum anderen gab der US-Spezialist für Online-Beziehungen zwischen Firmen und ihren Kunden, Gigya, die Übernahme durch SAP bekannt. Auch HeidelbergCement hat in der vergangenen Woche reichlich investiert und für rund 315 Millionen € das gesamte Zement- und Betongeschäft von Cementir Italia übernommen.

Apropos Übernahme: Im Rahmen der Frauenwirtschaftstage haben Sie, liebe Leserinnen, am 20. Oktober die Gelegenheit, die Gestaltung des digitalen Wandels zu übernehmen. Die Veranstaltung „(R)Evolution – Frauen gestalten den digitalen Wandel“ findet im John Deere Forum in Mannheim statt und steht im Zeichen neuer Formen von Kollaboration und Kommunikation in der (digitalen) Arbeitswelt von morgen.

Eine gute Woche wünscht

Wolf Müller-Christmann
Redakteur ku.bus

Haben Sie den Newsletter weitergeleitet bekommen und möchten ihn abonnieren?
Melden Sie sich hier an.





  Vorschau ku.bus Story

Rhein-Neckar Air – Die Fluggesellschaft von und für die lokale Wirtschaft

Morgen steht für uns ein ganz besonderer Termin im Kalender. Wir treffen Ansgar Gerken, den Geschäftsführer der Rhein-Neckar Air, zum Gespräch am Mannheimer Flughafen. Die Rhein-Neckar Air wurde im Jahr 2013 gegründet. Nach der Pleite der Cirrus Airline im Januar 2012 hatte es rund ein Jahr lang keinen direkten Flugverkehr mehr zwischen Mannheim und Berlin gegeben – sehr zum Ärger der lokalen Wirtschaft. Schließlich initiierten u.a. HeidelbergCement, SAP und Südzucker die Gründung einer neuen, lokalen Airline. Mittlerweile steuert Rhein-Neckar Air neben Berlin-Tegel auch den Flughafen Hamburg, sowie die Nordseeinsel Sylt an. Erfahren Sie die ganze Story nächste Woche an dieser Stelle.



Foto: Dornier DO328 der Rhein-Neckar Air auf dem City Airport Mannheim

  Bundestagswahl 2017 – Spezial:

  • Mannheim: Löbel holt Direktmandat (Mannheim)
  • Heidelberg: Lamers zittert lange, gewinnt jedoch am Ende (Heidelberg)
  • Ludwigshafen: Kartes knapp vor Barnett (Ludwigshafen)

  Politisches

  • Transformationsrat Automobilwirtschaft nimmt Arbeit auf (Land BW)
  • Hochschulen in Baden-Württemberg erhalten 65 Tenure-Track-Professuren (Land BW)
  • Verkehrsministerium investiert 15 Millionen in umweltfreundlichere Busse (Land BW)
  • Stadt Mannheim vergibt Bertha-und-Carl-Benz-Preis an World Bicycle Relief (Stadt Mannheim)
  • Umweltminister legt Zwischenbericht zum Energie- und Klimaschutzkonzept vor (Land BW)
  • Jutta Steinruck (SPD) holt bei OB-Wahl in Ludwigshafen die meisten Stimmen – Stichwahl im Oktober (Stadt Ludwigshafen)

  Unternehmen

  • SAP übernimmt US-Spezialisten für Online-Kundenbeziehungen (Gigya)
  • Knorr-Bremse Konzern zieht Übernahme Angebot zurück (DGAP)
  • BASF eröffnet neue Produktionsanlage im Standort Nanjing in China (BASF)
  • HeidelbergCement verstärkt sich in Italien (HeidelbergCement)
  • SAP eröffnet neue Niederlassung in Ratingen-Ost (SAP)
  • BASF feiert Richtfest für neue Produktionsanlage in Ludwigshafen (BASF)
  • Merck eröffnet erstes asiatisches BioReliance Biodevelopment Center in Shanghai (Merck)


UX-DAY

  Termine

Alle Termine finden Sie tagesaktuell und mobil abrufbar in unserem ku.bus Veranstaltungskalender. Einige Highlights:

  • 28.9.: MFG Akademie, Recht im Onlinemarketing (MFG Akademie)
  • 09.10.: Marketing Club RN, Relevanz in der digitalen Werbung – SAP XM (MC-RN)
  • 09.10.: Wirtschaftsforum Baden-Württemberg: Digitale Zukunft – chancenreich und chancengleich, 10.00 – 18.30, Stuttgart (startup bw)
  • 10.10 – 11.10.: European Business Development Conference, Heidelberg (Bio Deutschland)
  • 12.10.: ku.bus-Tour, Metropolregion Rhein-Neckar, ganztägig (ku.bus)
  • 17.10.: Gründung im Nebenerwerb, Heidelberg (IHK Heidelberg)
  • 20.10.: (R)Evolution – Frauen gestalten den digitalen Wandel, 15.00 – 18.00, Mannheim (Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • 20.10 – 22.10.: Urban Thinkers Campus (UTC) Mannheim, Mannheim (UTC Mannheim)

Sie veranstalten ein Event, das in der ku.bus Liste nicht fehlen darf? Dann tragen Sie die Veranstaltung direkt in unseren neuen ku.bus Event-Kalender ein – mit einem Klick zum Formular.

  Wettbewerbe

  Karriere

  • BASF SE, Praktikant Supply Chain Capability Development (m/w), Ludwigshafen (BASF SE)
  • BridgingIT GmbH, (Associate) Android Entwickler Mobile Solutions (w/m), Mannheim (BridgingIT GmbH)
  • Camelot ITLab GmbH, Sales & Business Development Manager (m/f) S/4HANA, Mannheim (Camelot ITLab GmbH)
  • Hays AG, Inhouse Consultant SAP/HCM/HR, Mannheim (Hays AG)
  • John Deere GmbH & Co. KG, Praktikant (m/w) für den Bereich Marketing – Social Media, Mannheim (John Deere GmbH & Co. KG)
  • Pepperl+Fuchs GmbH, Lean Project Management Coach / Lean Consultant (m/w), Mannheim (Pepperl+Fuchs GmbH)

Sie suchen Mitarbeiter in der Rhein-Neckar Region? Senden Sie uns gerne Ihre Stellenausschreibung zur Veröffentlichung im nächsten Briefing.

Copyright © 2017 Oliver Brümmer, Jonas Knipper, Mathias Lenz

Kurpfalz Business Briefing (ku.bus) ist ein wöchentlicher Newsletter, der die relevantesten Wirtschaftsnachrichten der Rhein-Neckar Region aus offline und online Medien zusammenführt und kompakt darstellt. Jede zweite Woche veröffentlicht ku.bus einen spannenden Artikel über einen interessanten Wirtschaftsakteur der Rhein-Neckar-Region.

Um sicher zu gehen, dass der Newsletter nicht im Spamordner landet, fügen Sie kurpfalz@businessbriefing.de am besten zu Ihren Kontakten hinzu.

Schicken Sie uns gerne Ihre Themenvorschläge und nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. Wir freuen uns über Post an kurpfalz@businessbriefing.de.

Privatsphäre ist uns wichtig! Wir werden Ihre Daten nie an Dritte weitergeben. Sie erhalten diese Mail, weil Sie sich zu unserem Newsletter angemeldet haben. Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.


 

 

This email was sent to